homeService für die PraxisFortbildung

Vortragsveranstaltung zur zahnärztlichen Heilmittelverordnung

Achtung: Neuer Termine: 01.11.2017 in Cottbus

und 10.01.2018 in Potsdam!

 

Die Veranstaltungen am 27.09./15.11.2017 und 06.12.2017 sind ausgebucht!

 

Um den Praxisteams das Thema “Heilmittelverordnung” aus zahnärztlicher und abrechnungstechnischer Sicht nahezubringen, finden die  Vortragsveranstaltungen an o.g. Terminen immer in der Zeit von 15.00 bis 18.00 statt. 

 

Veranstaltungsort Potsdam:

KZVLB

Konferenzetage im Hofgebäude

Helene-Lange-Straße 4a

14469 Potsdam

 

Veranstaltungsort Cottbus:

Lindner Congress Hotel

Raum Cosiebus

Berliner Platz

03046 Cottbus

Anfahrtsskizze

 

Referent/innen: 

Dr. Romy Ermler 

Zahnärztin in Potsdam, Mitglied der Vertreterversammlung der KZVLB sowie der Kammerversammlung

 

Rainer Großmann

Vorsitzender des Vorstandes Deutscher Verband für Physiotherapie

 

Haike Walter

Fortbildungsreferentin der KZVLB 

 

Thema: 

  • Erläuterungen zur Heilmittelrichtlinie (vorrangig Bereich B mit Voraussetzungen der Verordnung, Wirtschaftlichkeit usw.)
  • Wo setzt man die richtigen Kreuze? Hinweise für das Ausfüllen des Rezepts 
  • Fachliche Darstellung der einzelnen Indikationsgruppen mit direkter Ergänzung der dazugehörigen Verordnung

 

Für diese Fortbildungsveranstaltung erhalten Sie 3 Fortbildungspunkte.

 

Um noch unmittelbarer auf Ihre Wünsche eingehen zu können, erhalten Sie die Möglichkeit, bis 14 Tage vor Workshop-Beginn Ihre Fragen an die KZVLB (Tel.: 0331 2977-336, oder E-Mail: silke.klipp@kzvlb.de) zu richten. Alle eingereichten Themen werden in den Vortrag eingearbeitet.

 

Hier geht es zum Anmeldeformular für Potsdam.

Hier geht es zum Anmeldeformular für Cottbus.

 

Teilnahmebedingungen

Für die Veranstaltung wird keine Tagungsgebühr erhoben.

Wegen der eingeschränkten Raumkapazität wird Ihre Anmeldung nach der Reihenfolge des Eingangs gebucht. Sie werden rechtzeitig informiert, falls Ihre Anmeldung nicht mehr berücksichtigt werden kann. 

Sie erhalten in jedem Fall eine schriftliche Anmeldebestätigung.

 

So finden Sie uns

 

 

Pflicht zur vertragszahnärztlichen Fortbildung gemäß § 95 d SGB V