Parodontitis als Risiko für schweren COVID-19-Verlauf erkannt

Die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DG Paro) macht auf eine aktuelle Studie aufmerksam, nach der Patienten mit einer Parodontitis häufiger einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung entwickeln, als Patienten ohne Parodontalerkrankung. Bekannt ist, dass verschiedene Vorerkrankungen das Risiko für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung erhöhen. Die Studie belegt nunmehr, dass auch die Zahnbetterkrankung Parodontitis einen Risikofaktor darstellt.

Das Ergebnis der im englischsprachigen Fachblatt „Journal of Clinical Periodontology“ veröffentlichten Studie: Covid-19-Patienten mit Parodontitis mussten im Schnitt 3,5-mal häufiger auf der Intensivstation behandelt und 4,5-mal häufiger beatmet werden. Sie starben auch fast neunmal häufiger als zahngesunde Patienten. Der Hauptautor der Studie, Mariano Sanz, beobachtete, dass orale Bakterien bei Patienten mit Parodontitis eingeatmet werden und die Lunge infizieren können, insbesondere bei Patienten, die ein Beatmungsgerät verwenden. Dies könne zur Verschlechterung des Gesundheitszustandes von Patienten mit COVID-19 beitragen und das Sterberisiko erhöhen.

Aus Sicht der DG Paro unterstreicht die Studie die Bedeutung der parodontalen Gesundheit, wie Präsidentin Bettina Dannewitz erklärt: „Die Feststellung und Aufrechterhaltung der parodontalen Gesundheit kann ein wichtiger Bestandteil der Versorgung von COVID-19-Patienten werden. Mundpflege sollte Teil der Gesundheitsempfehlungen sein, um das Risiko für schwere COVID-19-Ergebnisse zu verringern. Daher sollten regelmäßige zahnärztliche Kontrollen auch und besonders in der Pandemiesituation durch die Patienten in Anspruch genommen werden, um so vermeidbare Risikofaktoren für einen schweren COVID-Verlauf zu verhindern“.

Im Land Brandenburg appellieren die Zahnärzte an ihre Patienten, auch in Zeiten der Pandemie den Zahnarztbesuch keinesfalls aufzuschieben. Eine erhöhte Ansteckungsgefahr durch eine Zahnbehandlung muss niemand fürchten, denn Zahnärzte sind Experten in Sachen Hygiene und Patientenschutz.