Workshop Grundwissen BEMA Teil 1

Datum - Beginn - Ende
21.04.2018 09:00

Ort
KZV Land Brandenburg
Helene-Lange-Str. 4-5
14469 Potsdam

Veranstalter
KZV Land Brandenburg

Die Themen im Überblick

Thema Freitag: Grundwissen BEMA Teil 1 allgemeine + konservierende Leistungen, Besuchsgebühren/Wegegeld

Samstag: Grundwissen BEMA Teil 1 Endodontie/Chirurgie Zielgruppe: ZFA, interessierte Zahnärzte/innen, Azubi im 3.Lehrjahr, Wiedereinsteiger

Die Erfahrungen aus dem Alltag zeigen, dass erlerntes Wissen – welches nicht regelmäßig zu Anwendung kommt - in den Schlummermodus fällt und somit nicht spontan abgerufen werden kann.
Sie möchten die „Wissensschubläden im Gehirn“ wieder öffnen bzw. füllen? Was ist besser geeignet als ein Workshop in kleinen Gruppen?

Inhalt:

  • gesetzliche und vertragliche Grundlagen 
  • Leistungsbeschreibung BEMA mit erläuternden Beispielen
  • Übungsteil mit gemeinsamer Erarbeitung der Lösungen (Denn wie kann ich besser testen, ob ich den Seminarinhalt verstanden habe?) Ihre vorab eingereichten Fragen aus dem Praxisalltag fi nden Berücksichtigung

Thema Freitag: Grundwissen Festzuschüsse, Befundklasse 1+2+5
Samstag: Grundwissen Festzuschüsse, Befundklasse 3+4+7
Zielgruppe: ZFA, interessierte Zahnärzte/innen, Azubi im 3.Lehrjahr, Wiedereinsteiger

Die Erfahrungen aus dem Alltag zeigen, dass erlerntes Wissen – welches nicht regelmäßig zu Anwendung kommt - in den Schlummermodus fällt und somit nicht spontan abgerufen werden kann. Sie möchten die „Wissensschubläden im Gehirn“ wieder öffnen bzw. füllen? Was ist besser geeignet als ein Workshop in kleinen Gruppen?

Inhalt: rechtliche Grundlagen

  • Versorgungsformen
  • Richtlinien
  • Befundklassen/Festzuschüsse
  • Übungsteil mit gemeinsamer Erarbeitung der Lösungen (Denn wie kann ich besser testen, ob ich den Seminarinhalt verstanden habe?) Ihre vorab eingereichten Fragen aus dem Praxisalltag fi nden Berücksichtigung

Bei Interesse ergänzend im Workshop „Grundwissen Festzuschüsse, Befundklasse 1+2+5“: Hinweise zur Erstellung eines HKP’s


Thema:

Patientenrechtegesetz – Notwendiges Übel oder angebracht?
Kennen Sie die Situation, in der ein Patient resolut sofort die Herausgabe seiner Patientenakte oder Auszüge davon fordert?
Eine Kollegin aus einer anderen Praxis ruft an und hat Fragen zu Patient xxx bzw. erbittet Zusendung von Unterlagen. Wie reagieren? Aufklärung, Einwilligung, Dokumentation – Last oder Notwendigkeit?

Zielgruppe: interessierte Zahnärzte/innen und Praxismitarbeiter/innen
 

Inhalt u.a.:

  • Die wichtigsten § im Umgang mit den Patienten
  • Behandlungsvertrag
  • Recht auf Zweitmeinung und wer trägt die Kosten?
  • Ausfallhonorar?
  • Umfang Aufklärung/Dokumentation
  • Umgang mit Auskunftsgesuchen durch die PKV?
  • Datenschutz (u.a. Abtretungserklärung an Dritte)
  • Fallbeispiele mit entsprechenden Rechtsprechungen

Ansprechpartner Anmeldung: Silke Klipp, 0331-2977336, silke.klipp(at)kzvlb.de
Anmeldeformular ​
(bitte ausdrucken, ausfüllen und an die KZVLB faxen 0331 2977-220)

Anfahrtskizze​​​​​​​