Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt nur für Inhalte auf unseren Servern und umfasst nicht die auf unserer Seite verlinkten Webseiten.


1.    Erhebung und Verarbeitung von http-Protokolldaten
Bei Besuch unserer Website www.kzvlb.de und bei jedem Abruf einer Datei sammelt unser Webserver über diese Vorgänge Protokollinformationen (z.B. Browsertyp, Datum und Uhrzeit des Abrufs). 
Sämtliche dieser Angaben werden von uns ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.


2.    Verwendung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie Sie sie uns mit Ihrer Kenntnis selbst zur Gestaltung unserer Dienste zur Verfügung stellen. 
Von Ihnen im Kontaktformular eingegebene Daten wie Name, Firma, E-Mail und Telefon speichern und verwenden wir zum Zwecke der individuellen Kommunikation mit Ihnen. Bitte beachten Sie, dass die Übermittlung der Daten nicht verschlüsselt erfolgt und deshalb keine vertraulichen Informationen über das Kontaktformular gesendet werden sollten.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Ihre Einwilligung nur dann, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.


3.    Verwendung des Serviceportals
Registrierte Mitglieder der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Land Brandenburg erhalten im Serviceportal mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort, bzw. mit ZOD Karte oder Heilberufe Ausweis Zugang zu Ihrem Mitgliederbereich und erhalten die Möglichkeit Ihre Abrechnungsdaten zu uns zu übertragen. Vor der Übertragung von Abrechnungsdaten müssen die Benutzer mit einer Erklärung zu Ihrer Abrechnung die Nutzungsbedingungen anerkennen. Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt. Zur Kontrolle wird ein Fallzahlprotokoll angezeigt. Das Einverständnis mit dem Protokoll ist uns vor der endgültigen Übertragung von den Benutzern zu bestätigen.
Bei der Benutzung des Serviceportals und bei jedem Abruf einer Datei sammelt unser Webserver über diese Vorgänge Protokollinformationen (z.B. Browsertyp, Datum und Uhrzeit des Abrufs), um den technischen und organisatorischen Ablauf sicherzustellen. Eine Zuordnung des Benutzers zu einer natürlichen Person ist zur Identifizierung und Autorisierung gewollt.


4.    Verwendung von Cookies
Wir setzen sogenannte Sitzungs-Cookies zur Steuerung innerhalb der Seiten und zur benutzerfreundlichen Verwendung der angebotenen Dienste ein. Die Gültigkeit der Sitzungs-Cookies ist auf die Dauer Ihres Besuches auf unseren Seiten beschränkt. Sie werden beim Beenden des Browsers automatisch gelöscht. Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Sie den Browser auf jeden Fall nach der Nutzung schließen.
Unsere Cookies enthalten keine personenbezogenen Informationen. Eine Zusammenführung mit etwaigen von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten erfolgt nicht.


5.    Anwendung von Technologien der etracker GmbH
Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochenwerden.


6.    Auskunftsrecht
Sie haben das Recht jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten, einschließlich Herkunft und Empfänger Ihrer Daten sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Ihre Anfrage richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an unsere unten genannten Adressen.


7.    Sicherheit
Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Land Brandenburg setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten gegen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden von internen und externen Fachleuten überprüft und den technischen Entwicklungen angepasst.


8.    Über uns
Dies ist die Datenschutzerklärung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Land Brandenburg.
Kassenzahnärztliche Vereinigung Land Brandenburg
Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR)
Helene-Lange-Str. 4-5
14469 Potsdam
www.kzvlb.de
Sollten Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben, wenden Sie sich gerne direkt per Post oder E-Mail an uns (oder ggf. an unseren Datenschutzbeauftragten).
 

Interview mit dem Datenschutzbeauftragten der KZVLB

Die Sicherheit steht immer im Mittelpunkt
 
Über Sicherheit wird oft geredet. Behörden und Firmen verfügen über Sicherheitsbeauftragte wie Martin Milanow für die KZVLB. Doch was sind seine konkreten Aufgaben und wie macht er unser Leben ein Stück sicherer? Wir danken Martin Milanow (Foto) für das Interview.
 
Herr Milanow, erklären Sie uns bitte Ihre Aufgaben als oberster Datenschützer der KZVLB.
Seit mittlerweile 15 Jahren bin ich mit dem Datenschutz der KZVLB betraut. Die Tätigkeit des Datenschutzbeauftragten übe ich jedoch nicht hauptamtlich, sondern zusätzlich zu meinen Dienstaufgaben als Leiter der Inneren Verwaltung aus. Als Datenschutzbeauftragter verstehe ich mich als Controller im strategischen Sinne, d. h. nicht primär als kritisierende Kontrollinstanz, sondern mehr als kreativer Berater, der zwar Probleme und mögliche Fehlentwicklungen aufzeigt, aber zusammen mit den Fachabteilungen und dem Vorstand zu einer Lösung dieser Probleme beiträgt.
 
Während man früher eher leichtfertig mit Daten umging, hat sich hier ein extremer Wandel vollzogen. Wieso?
Die zunehmende Digitalisierung sämtlicher Geschäftsabläufe bringt einen erhöhten Gefährdungsgrad mit sich. Verglichen mit Papierakten, sind die Möglichkeiten eines Missbrauchs durch die komprimierte Speicherung,
Verarbeitung und Weitergabe an Dritte, wie zum Beispiel Krankenkassen, viel leichter geworden. Bei der Übermittlung per Datenträger oder auf elektronischem Weg ist es möglich, in kürzester Zeit gewaltige Datenmengen zu
übertragen. Um das Volumen bildlich zu machen: Zu Zeiten der Papierabrechnung musste in jedem Quartal mehr als eine Tonne Mantelrechnungen und Scheine an die Krankenkassen ausgefahren werden.
 
Welche Daten einer KZV sind besonders sensibel?
Selbstverständlich sind für uns alle Daten sensibel und werden mit Sorgfalt behandelt. Herausragendes Augenmerk legen wir jedoch auf sämtliche Sozialdaten, die wir für unsere Aufgabenerfüllung – sei es im Zulassungswesen,
für die Abrechnung, die Finanzbuchhaltung oder zur Leistung von Zahlungen – zur Verfügung gestellt bekommen.
 
Wie kontrollieren Sie die Einhaltung des Datenschutzes?
Durch eine intensive Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen – IT, Abrechnung, Recht, Finanzen Zulassung. Natürlich aber auch durch gesunden Menschenverstand und einen wachen Geist in der täglichen Arbeitspraxis als Ansprechpartner für Auffälligkeiten, die an den Datenschutzbeauftragten herangetragen werden. Neu in der Gebäudesicherheit: Eine elektronische Zutrittskontrolle verwehrt Unbefugten den Zugang zu den Räumlichkeiten im
Verwaltungsgebäude.
 
Käme es in der KZVLB zu einer Verletzung des Datenschutzes, läge dem wahrscheinlich keine Absicht zugrunde. Gab es schon Ärger?
Durch die beständige Schulung, Belehrung und Überprüfung der Infrastruktur, IT-Konzepte, Notfallpläne für alle denkbaren Eventualitäten und die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern verfügen wir über ein sehr gutes
Sicherheitskonzept. Trotzdem bin ich froh, dass bisher keine nennenswerten Vorkommnisse eingetreten sind.
 
Martin Milanow bietet auch Praxen Hilfestellung für einen effizienten Datenschutz an:
Datenschutzbeauftragter(at)kzvlb.de
Tel.: 0331 2977-444