Systemverwalter (m/w/d)

In der KZV Land Brandenburg ist im IT-Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden die Stelle

eines Systemverwalters (m/w/d)

zu besetzen.

Die Beschäftigung wird auf unbestimmte Zeit vereinbart. Eine Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Unter Anwendung der tariflichen Vorschriften des TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 (Vergütungsspanne/Jahresbrutto ca. 46.000,00 € - 71.000,00 €) vorgesehen. Die tarifliche Stufenzuordnung richtet sich nach der Berufserfahrung und dem bisherigen beruflichen Werdegang.

Sie erwartet ein teamorientiertes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit technischen und organisatorischen Aufgaben in unserer IT-Abteilung.

 

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Einrichtung und Betreuung Server, Datensicherung
  • Administration Oracle Datenbank und Konfiguration Oracle Client
  • Administration und Steuerung unseres Buchhaltungssystems
  • Pflege und Durchführung zur Buchhaltung gehörender Verarbeitungen
  • Fachliche Anleitung und Unterstützung der Mitarbeiter/innen im Operating
  • Einrichten und Erstellen von Statistiken für andere Institutionen (z. B. Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV))
  • Administration des Archivsystems, Einrichtung neuer und Bereinigung von bestehenden Archiven nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht
  • Einbringung Ihrer fachlichen Expertise in Störungsleitständen und Projekten zur Implementierung von neuen Lösungen
  • Selbstständige Aufnahme, Bewertung, Analyse und Entstörung von auftretenden Vorfällen
  • Softwareaktualisierungen mit WSUS und anderen Werkzeugen durchführen

 

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss), Fachhochschulausbildung bzw. Abschluss der Berufsakademie im Informatikbereich oder
  • ein vergleichbarer Kenntnisstand mit einschlägiger mehrjähriger Berufserfahrung
  • gutes verbales Ausdrucksvermögen und Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungen im Rechenzentrums-Betrieb und im Betrieb komplexer IT-Strukturen sind wünschenswert
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Betrieb von Backup-/Recovery-Infrastrukturen
  • Sehr gute Kenntnisse von Oracle Datenbanken oder eines relationalen Datenbanksystems eines anderen großen Herstellers und Bereitschaft zum Umlernen
  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit PL/SQL sind wünschenswert
  • Kenntnisse einer oder mehrerer Skriptsprachen zur Durchführung von Administrationsaufgaben
  • Gute Kenntnisse im Bereich Windows Server und Active Directory

 

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem angenehmen Umfeld mit allen Vorteilen eines öffentlichen Arbeitgebers. Wir unterstützen Sie in der Einarbeitungsphase in das Aufgabengebiet und fördern die Weiterbildung im Rahmen einer tätigkeitsbezogenen beruflichen Entwicklung. Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig. Wir unterstützen daher präventiv entsprechende Maßnahmen.

Die KZV Land Brandenburg ist eine familienorientierte Verwaltung und bietet Ihnen flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten. Unsere Dienststelle ist durch eine sehr gute Verkehrsanbindung und durch die Nähe zum Potsdamer Hauptbahnhof gut zu erreichen, außerdem gewähren wir einen Arbeitgeberzuschuss für ein Firmenticket.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen (ohne Lichtbild) bis zum 05. Februar 2021 an die KZV Land Brandenburg, Herrn Dr. Eberhard Steglich, Vorsitzender des Vorstandes, 14469 Potsdam, Helene-Lange-Straße 4-5.

 

Sonstige Hinweise:

Die üblichen Bewerbungsunterlagen bitten wir nur in Kopie einzureichen. Es erfolgt keine Rücksendung.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Erklärung zum Datenschutz:

Mit Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre personenbezogenen Daten selbst zur Verfügung. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 88 Absatz 1 Datenschutz- Grundverordnung (DS-GVO) i. V. m. § 26 Absatz 1 Satz 1 Brandenburgisches Datenschutzgesetz (BbgDSG).

Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben ausschließlich die mit der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zuständigen Mitarbeiter/innen der Dienststelle. Die zu beteiligende Interessenvertretung (Personalrat) erhält im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben Kenntnis von Ihren Bewerbungsunterlagen.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Für den Fall, dass Ihre Bewerbung nicht erfolgreich war, speichern wir die Daten in der Regel sechs Monate nach Mitteilung der Ablehnungsentscheidung.

Im Übrigen verweisen wir hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens auf unsere Ausführungen unter kzvlb.de/datenschutz.