Die 69. Vertreterversammlung tagte am 4. Dezember 2021

Es wurde über 15 Anträge und 3 Resolutionen abgestimmt:

  • Moratorium für eAU und eRezept
  • Verlängerung der Fristen zur Einführung des E-Rezepts
  • Digitalisierung - Sicherheit vor Schnelligkeit
  • Kosten der Digitalisierung müssen vollständig refinanziert werden
  • Resolution - Forderungen an die neue Bundesregierung 
  • Resolution - Bekenntnis zur Selbstverwaltung im Gesundheitswesen
  • Weniger Bürokratie für Praxen – Mehr Zeit für Patienten
  • ​​​​​​​Regulierung der Gründung und des Betriebes investorengetragener Medizinischer Versorgungszentren
  • Resulution - Freie Praxen erhalten, Duale Krankenversicherung und Private Vollverscherung erhalten, GKV entlasten, Selbstverwaltung stärken und Bürokratieabbau endlich umsetzen, Budgetierung dauerhaft abschaffen
  • ​​​​​​​Antrag auf Anpassung der Verwaltungskostenbeiträge für alle auf Papier eingereichten Behandlungsfälle​​​​​​​Bestellung auch von angestellten Zahnärzten zum Gutachter Änderung der Voraussetzungen zur Bestellung von Gutachtern (§ 4 Absatz 5 BMV-Z)
  • ​​​​​​​Bestellung auch von angestellten Zahnärzten zum Gutachter Änderung der Voraussetzungen zur Bestellung von Gutachtern (§ 4 Absatz 5 BMV-Z)
  • ​​​​​​​​​​​​​​Online-Übertragung der VV für alle ZahnärztInnen
  • ​​​​​​​Kosteneffizienz zwischen KZVLB und LZKB verbessern
  • Bereitschaftsdienstausübung
  • ​​​​​​​Digitale Übernahme der geänderten Punktwerte in die PVS der ZA-Praxis-Computer
  • Genehmigung des Jahresabschlusses zum 31.12.2020 und Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2020
  • ​​​​​​​Antrag auf Festsetzung des Verwaltungskostenbeitrages für das Haushaltsjahr 2022
  • Haushaltsplan 2022

Hier gelangen Sie zu allen Anträgen und Abstimmungen der 69. VV.​​​​​​​